deutsche Kreisverkehre schweizerische Kreisverkehre
Startseite TOP 10 Neue Kreisverkehre einreichen Ihre Meinung Impressum Kontakt

Unbekannte Strasse in Bad Dürkheim

Unbekannter Kreisverkehr
Grosses Bild anzeigen
 
Dieses Kunstobjekt steht in Bad Dürkheim. Es wurde von dem in Bad Dürkheim lebenden Bildhauer Mathias Nikolaus erschaffen.

Bild von Heike Stelzle



1 2 3 4 5 Punkte

Gmünder Strasse - Benzstrasse in Schorndorf

Kunst im Kreis in Schorndorf

Gestaltung: Robert Schad

Baden-Württenberg
Schorndorf
Gmüner Straße - Benzstraße



Foto: ©Eberhard Hauff www.zuzuku.de




1 2 3 4 5 Punkte

Strasse und Ortschaft unbekannt in Gran Canaria


Bild von Micha



1 2 3 4 5 Punkte

Hauptstraße - Fabrikstraße in Ebersbach an der Fils

Bild Kunst im Kreisverkehr

Diese tolle Pustblume steht in Ebersbach an der Fils
Hauptstraße - Fabrikstraße

Die blauen 4 Blättrigen Rotoren drehen sich bei Wind.
Die Pusteblume stammt von Kestutis Svirnelis





Bild von Thomas Kappel www.thomaskappel.de



1 2 3 4 5 Punkte

Rheinfelderstrasse in Wyhlen

Kunst im Kreisverkehr in Wyhlen
Grosses Bild anzeigen

Baden-Württemberg
Wyhlen
Rheinfelderstrasse


Bild von H.Neuenschwander



1 2 3 4 5 Punkte

Schlossstrasse - Brückenstrasse- Seckenheimerstrasse in Ilvesheim

Grosses Bild anzeigen
 
Grosses Bild anzeigen
 
Grosses Bild anzeigen
 
Baden-Württemberg
Ilvesheim
Schlossstrasse - Brückenstrasse- Seckenheimerstrasse




In Ilvesheim entstand das Objekt im Auftrag der Heinrich Vetter Stiftung . Der Titel ist "welle" und es wird dabei Bezug auf den Neckar genommen , der Ilvesheim wie eine Insel umschließt

Bild, Text und Gestaltung von Kurt Fleckenstein



1 2 3 4 5 Punkte

im Teich - Heubacher Str. in Mögglingen

Mögglingen Ortsausgang Richtung Heubach mit Kreiselkunsterk
Grosses Bild anzeigen
Bild von Patrick Brauns Autor, Journalist & Texter


Mögglingen Ortsausgang Richtung Heubach mit Kreiselkunsterk
Grosses Bild anzeigen
Bild von Gabi Brenner.

Baden-Württemberg
Ostalbkreis
Mögglingen
im Teich - Heubacher Straße




Zwei Läufer als echte Hingucker

Zwei Läufer – der eine das Gegenstück zum Anderen – grüßen künftig die Autofahrer und Fußgänger, die am Mögglinger Kreisverkehr bei der Mackilohalle vorbeikommen. Ein echtes „Schwobakunstwerk", schmunzelte Mögglingens Bürgermeister Ottmar Schweizer, entstanden die Figuren doch restefrei aus einer einzigen Metallplatte. Laute Böllerschüsse und ein kräftiger Ruck an der Plane und schon waren die zwei Läufer von ihrer Hülle befreit. Zwei Großskulpturen aus Eisen mitten im Lauf erwischt – so sehen Passanten die Läufer mitten im Kreisverkehr stehen. Als „das i-Tüpfelchen obendrauf", beschrieb Bürgermeister Schweizer die Kunst im Kreisel gestern bei der Präsentation. „Wir sehen hier zwei Sportler, die an dieser Stelle den Eingang zu unserem Sportzentrum signalisieren sollen", sagte der Bürgermeister weiter. Laufen sei eine universelle Darstellung von Sport, verkörpere alle Sportarten in einem, meinte er. Die Mögglinger Künstlerin Regine Knaus hat die beiden Figuren aus Eisen entworfen, im Gemeinderat vorgestellt und das OK vom Gremium erhalten. Zuerst wollte der Gemeinderat ein Windspiel auf dem freien Stück installieren lassen. Das sei jedoch aus finanziellen Gründen nicht möglich gewesen, so Schweizer. „Das hier ist ein echter Hingucker geworden", freute sich Schweizer und mit im viele Zuschauer, die neugierig auf das neue Kunstwerk in Mögglingen waren. „Vielleicht wird’s ja zu einem Wahrzeichen für die Gemeinde", sagte der Bürgermeister. Am Anfang stand die Idee der Künstlerin, dann kam die Schlosserei Kuchler in Bopfingen zum Einsatz, schließlich plante das Ingenieurbüro Grimm die weiteren Maßnahmen. Und zum guten Schluss mussten die Mögglinger „Bauhofmannen" ran, die Schweizer für ihre gute Arbeit lobte. Mit dem Bau des Kreisverkehrs habe die Gemeinde einen Unfallschwerpunkt beseitigen können, er diene außerdem als Tempobremse und als einfache Verkehrsabwicklung, meinte Schweizer. Zur Enthüllung des Kunstwerks waren auch Sportfreunde aus Mögglingens Partnerstadt Saleux eingeladen, mit denen Schweizer gerne eine Ehrenrunde um den Kreisel gedreht hätte. „Die stecken aber wohl noch im Stau", meinte er. Vielleicht wären noch mehr Kreisverkehre eine sinnvolle Idee, sagte er dazu.


Diese Presseveröffentlichung wurde mir von Frau Eiberger von der Gemeinde Mögglingen zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank hierfür.






1 2 3 4 5 Punkte

Dackenheimer Straße - L 522 in Freinsheim

Kunst im Kreisverkehr

Rheinland-Pfalz
Landkreis: Bad Dürkheim
Freinsheim
Dackenheimer Straße - L 522


Bild von Marcus Pötschke



1 2 3 4 5 Punkte

Kreuzung B268/B407 bei Zerf (Hunsrück)

Kunst im Kreisverkehr

"Kleines Rasenstück"
 
Inspiriert von Albrecht Dürers Aquarell "Das große Rasenstück" schufen Klaus Maßem aus Schillingen und Werner Müller aus Zerf dieses Kunstwerk auf dem Kreisverkehr an der Kreuzung der Bundesstraßen B268 und B407 am Ortseingang von Zerf. Aus über 650 Metern Rohren aus verzinktem Blech formten die Künstler Gräser, Halme und andere Wiesenpflanzen und ordneten sie in einem wild wuchernden, silbrig metallisch glänzenden "kleinen Rasenstück" an.
 
Inzwischen ist das Kunstwerk Gegenstand einer heftigen, mehr emotional als sachlich geführten Debatte um ein unterstelltes Unfallrisiko für Motorradfahrer und dadurch akut in seinem Bestand gefährdet. 
 

Die Künstler:
Klaus Maßem, geboren 1955, arbeitet vornehmlich mit Tusche auf Japanpapier. 1995 erhielt er den Kunstpreis des Landkreises Trier-Saarburg.
Werner Müller, geboren 1958, Maler und Objektkünstler, ist u.a. Träger des Ramboux-Preises 1998 der Stadt Trier.
 

Entstehungsjahr: 2010
 
Lage:
Kreuzung B268/B407
bei Zerf (Hunsrück)
Rheinland-Pfalz
Deutschland



Bild und Text: "Kunstverein Trier Junge Kunst" www.junge-kunst-trier.de



1 2 3 4 5 Punkte

Brennerstraße B 182 in Steinach am Brenner, Verbindung zwischen Österreich und Italien

Kreiselkunst

Österreich und Italien
Brennerstraße B 182 in Steinach am Brenner



Das Kunstwerk, das auf einem Kreis mit dem Durchmesser von 22 Metern umgesetzt wurde, symbolisiert das Gemeindewappen von Steinach. In der Mitte „entspringen" die vier Zusflüsse zur Sill ( Fluß durch Steinach). Die 42 Meter Steineinfassung des Kreisverkehrs entspricht den 42 Kilometern Länge der Sill, (Der Name Sill wird auf den lateinischen Wortstamm silex mit der Bedeutung „Kiesel", „kieselführender Bach" zurückgeführt deswegen entspringt der Kiesel von den 4 Zuflüssen(4 geschwungenen Säulen) und mündet in die Kreiseinfassung . Die äußere Steineinfassung selbst besteht aus 3300 Steinen, die für die Einwohner Steinachs stehen.

Bild und Text von Carl Felder

http://youtu.be/RQW2qaBqbRM

www.carl-felder.com





1 2 3 4 5 Punkte
Seite empfehlen


All Rights Reserved by Kunst im Kreisverkehr