Startseite TOP 10 Neue Kreisverkehre einreichen Ihre Meinung Impressum Kontakt

Sie sind hier » Kunst im Kreisverkehr » Städte von A - Z mit Kreiselkunst » B » Bad Laasphe (NRW)

B62 - Industriestr. - Bachweg in Bad Laasphe

Kreiselkunstwerk in B62 - Industriestr. - Bachweg in Bad Laasphe

Heinz Mengel
2006    Begrüßungstor Bad Laasphe   
Lärche, 290 x 400 cm.
Das Tor soll Offenheit vermitteln. Der Torbogen, etwas wellig gestaltet, erinnert an die Hügellandschaft des Rothaargebirges. Das Holz stammt von der Fürstlichen Rentkammer Laasphe. Wenn man aus Richtung Niederlaasphe auf das Tor zufährt, sieht man auf das Schloss Wittgenstein und auf die ca. 2000 Jahre "Alte Burg" vor dem Hintergrund des Rothaargebirges. Der Torbogen nimmt diese Silhouette wieder auf.

Standort: Kreisel B62 / Industriestr. / Bachweg, Bad Laasphe.


Text & Foto: © Thomas Emden-Weinert http://welt-der-form.net Alle Rechte vorbehalten.

Bahnhofstr. - Friedrichstr. - In der Stockwiese in Bad Laasphe

Kreiselkunstwerk in Bahnhofstr. - Friedrichstr. - In der Stockwiese in Bad Laasphe

Heinz Mengel (*1940 Stünzel, lebt & arbeitet ebenda): Weltoffen (2007)
Unterteil: Ulme, Kugel: Esche, ca. 240cm hoch.
Die ca. 200 Jahre alte Esche, aus der die Kugel gefertigt wurde, hatte ca. 140 cm Stammdurchmesser und stand bei einem Forsthaus in der Nähe von Bad Laasphe. Wegen Trockenästen musste sie gefällt werden. Der Künstler stieß bei seiner Arbeit auf Innereien aus Schwermetall - womöglich von Schießübungen...?

Nordrhein-Westfalen
Bad Laasphe
Bahnhofstr. - Friedrichstr. - In der Stockwiese


Foto: © Thomas Emden-Weinert http://welt-der-form.net Alle Rechte vorbehalten.

Seite empfehlen | Cookies | OS-Plattform


All Rights Reserved by Kunst im Kreisverkehr



Kreiselkunstwerk in Bahnhofstr. - Friedrichstr. - In der Stockwiese in Bad Laasphe

Heinz Mengel (*1940 Stünzel, lebt & arbeitet ebenda): Weltoffen (2007)
Unterteil: Ulme, Kugel: Esche, ca. 240cm hoch.
Die ca. 200 Jahre alte Esche, aus der die Kugel gefertigt wurde, hatte ca. 140 cm Stammdurchmesser und stand bei einem Forsthaus in der Nähe von Bad Laasphe. Wegen Trockenästen musste sie gefällt werden. Der Künstler stieß bei seiner Arbeit auf Innereien aus Schwermetall - womöglich von Schießübungen...?

Nordrhein-Westfalen
Bad Laasphe
Bahnhofstr. - Friedrichstr. - In der Stockwiese


Foto: © Thomas Emden-Weinert http://welt-der-form.net Alle Rechte vorbehalten.