deutsche Kreisverkehre schweizerische Kreisverkehre
Startseite TOP 10 Neue Kreisverkehre einreichen Ihre Meinung Impressum Kontakt

Sie sind hier » Kunst im Kreisverkehr » Nordrhein-Westfalen (NRW) » Mönchengladbach (NRW)

Hehnerholt - Immelmannstraße - Josef-Drauschke-Straße in Mönchengladbach-Holt

Kreiselkunstwerk in Hehnerholt - Immelmannstraße - Josef-Drauschke-Straße in Mönchengladbach-Holt
Foto bei Nacht von Jens Kronen


Kreiselkunstwerk in Hehnerholt - Immelmannstraße - Josef-Drauschke-Straße in Mönchengladbach-Holt
Foto am Tag von Jürgen Kronen

Nordrhein-Westfalen
Mönchengladbach-Holt
Hehnerholt - Immelmannstraße - Josef-Drauschke-Straße


Das Kunstwerk "Weltschutz" stammt von Jürgen Kronen (www.art-hjk.de)

Werkbeschreibung zum Entwurf für die Gestaltung der Kreisverkehrsinsel Holt

- - -  Weltschutz - - -

Werkbeschreibung

Der Entwurf für die künstlerische Gestaltung der Kreisverkehrsinsel Mönchengladbach-Holt sieht eine Umgestaltung der Insel in zwei Ebenen vor.

Der Entwurf soll für den Schutz der Natur stehen.

Die Elemente,

Erde,
Wasser,
einem Baum sowie
Himmelsrichtungen

werden in verschiedenen Formen und Materialien dargestellt.

Die in der Umgebung vorhandenen Bäumen in den Grünanlagen bilden einen idealen Hintergrund für die künstlerische Gestaltung der Kreisverkehrsmittelinsel mit Edelstahl und Recyclingglas.

Die Gestaltung, Ebene 0 – 15 Zentimeter

Ebenerdig, 0 – 15 Zentimeter

        „Die Erde"

Die Insel stellt die Erdoberfläche dar. Aus diesem Grund sieht der Entwurf
eine Gestaltung des Kontinents Europa auf einem gewölbten Kugel-Segment mit immergrüner Be-pflanzung  vor.

„Die Erdoberfläche"

Die Fläche wird mit immergrünem Pflanzpolster mit einer Höhe von ca. 5 – 15 cm bepflanzt.

„Das Wasser"

Die Restfläche stellt die Wasseroberfläche der Erde dar. Aus Kosten- und
Unterhaltungsgründen wird kein Wasser verwendet.

„Die Wasseroberfläche"

Die Fläche wird mit einem Glas-Recyclingmaterial belegt. Dieses
Material besteht aus recycelten Glasflaschen in der Farbe dunkelblau. Die Kanten der Glasscherben sind gebrochen und werden in einer Schüttung von 5 cm Höhe aufgebracht und mit Polymer gegen ein
witterungsbedingtes Verrutschen und Verwehen gebunden.

Die Gestaltung, Ebene 0 – 7 Meter

Höhe 0 – 7 Meter:

„Der Mittelpunkt"

Der Mittelpunkt (von Holt) wird dargestellt durch die Pflanzung eines Baumes in der Mitte der „Erde". Da in der Nachbarschaft sowie auf den Fußgängerinseln des Kreisverkehrs grünblättrige Bäume schon vorhanden sind, wird der Mittelpunktsbaum als Kontrast dazu ein rotblättriger Baum.

„Der Baum"

Es wird ein rotlaubiger Spitzahorn „Acer Platanoides –„Faassen`s Black"" sein und er wird mit einem alljährlichen Schnitt Ende Mai / Anfang Juni in eine vertretbare Kugelform (Durchmesser ca. 4.50 Meter) gebracht. Die Kugelmitte wird in ca. 4,50 Meter sein. Gesamthöhe des Baumes ca. 6,50 Meter.

Zur Weihnachtszeit könnte der Baum in den Ästen mit Lampen versehen werden um so den Mittelpunkt noch zu betonen.

„Die Himmelsrichtungen"

Vier, um den Baum gebogene Edelstahlplatten (Breite zwischen 20 und 90 cm) stehen auf jeweils auf einem Edelstahlrohr und sind in den Himmelsrichtungen gesetzt. Sie stellen die Himmelsrichtungen Nord, Ost, Süd und West dar. Sie stellen in meinem Endwurf den Schutz für die Natur dar.

Die Edelstahlteile sind in der Oberfläche geschliffen.



1 2 3 4 5 Punkte
Seite empfehlen


All Rights Reserved by Kunst im Kreisverkehr



im September 2017 hat der Romanautor Thomas Kappel seinen ersten Roman veröffentlicht. Auf seiner Autorenhomepage finden sich alle Infos zum Buch, ISBN und Leseprobe.
Autor Thomas Kappel