deutsche Kreisverkehre schweizerische Kreisverkehre
Startseite TOP 10 Neue Kreisverkehre einreichen Ihre Meinung Impressum Kontakt

Sie sind hier » Kunst im Kreisverkehr » Baden-Württemberg (BW) » Aalen-Waldhausen (BW)


Ein Stadtteil von Aalen ist Waldhausen, es liegt auf dem Härtsfeld und ist durch seinen kleinen Windpark bekannt.

Härtsfeldstraße - Deutschordenstraße in Aalen Waldhausen

Kreiselkunstwerk in Härtsfeldstraße - Deutschordenstraße in Aalen Waldhausen Grosses Bild anzeigen

Baden-Württemberg
Ostalbkreis
Aalen-Waldhausen
Härtsfeldstraße - Deutschordenstraße


Bild von Monika Baur www.brueckenwoerter.de
 

Dieser Kreisverkehr steht in Aalen-Waldhausen am Ortseingang aus Richtung Aalen.
Der nachfolgende Texte wurde mir auf Anfrage vom Rathaus in Waldhausen (nach Rücksprache mit dem Autor und dessen Zustimmung zur Veröffentlichung) zur Verfügung gestellt, er erschien im Örtlichen Mitteilungsblatt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
nachdem der 1. und einzige Kreisel in Waldhausen beinahe fertig gestellt ist, haben sich naturgemäß Diskussionen über die Gestaltung entwickelt. Auf Grund der sich im Gange befindlichen Diskussionen möchte ich Sie auf diesem Wege über die Gestaltungsplanung informieren: Bereits im Vorfeld der Planung wurde das Thema der Keltengräber in der Kreiselnähe aufgenommen.
Der jetzt aufgeschüttete Erdhügel soll an einen Grabhügel erinnern. Die Form wurde bewusst verfremdet, damit keine Imitation eines echten Keltengrabes entsteht. In der Mitte des Hügels verläuft ein Schnitt, der wie bei einer archäologischen Grabung das Innere des Hügels freilegt. Die Ziegelscherben in der abgesenkten Fläche sollen an die Tonscherben erinnern, die in den Hügelgräbern der Hallstattkultur gefunden wurden, zu denen ja auch die Gräber in Waldhausen gehören. Zu den Grabbeigaben gehörten oft eine große Anzahl von Tongefäßen. Da Scherben von Tongefäßen jedoch nicht verfügbar sind, wurden vom Tiefbauamt Scherben von ungeformten Dachziegeln (Biberschwänze) verwendet. Als Kontrast dazu sind die Wände des Einschnittes aus einem modernen Material, nämlich aus Stahl hergestellt.
Die Kelten waren die Ersten, die Eisen verhüttet haben und zu ihrer Zeit sehr fortschrittlich waren Ihnen haben wir also zu verdanken, dass das Material Eisen entdeckt wurde. Die aufgestellten Spundwände sollen auf die Eisenverhüttung hinweisen und wurden im Übrigen von der Firma Scholz gespendet. Der Kreisel soll also an die Kelten die in Waldhausen gelebt haben, mit ihren großartigen Leistungen in der Vergangenheit erinnern.
Der Hügel des Kreisels wird mit Rasen begrünt. Zusätzlich werden heimische, an das Härtsfeld erinnernde Pflanzen, wie Wachholder etc. gepflanzt. Die Pflanzung erfolgt durch das Grünflächenamt im Herbst dieses Jahres. Die Planung dieser Variante wurde vom Ortschaftsrat Aalen-Waldhauen ohne Gegenstimme genehmigt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ich hoffe, dass Ihnen diese Informationen ausreichen und Sie auf dieser Grundlage weitere diskutieren können.
Ihr Herbert Brenner
Orstvorsteher




1 2 3 4 5 Punkte
Seite empfehlen


All Rights Reserved by Kunst im Kreisverkehr



im September 2017 hat der Romanautor Thomas Kappel seinen ersten Roman veröffentlicht. Auf seiner Autorenhomepage finden sich alle Infos zum Buch, ISBN und Leseprobe.
Autor Thomas Kappel